Das Coburger Land ...
 ganz persönlich

Teaser Meeder

Willkommen in Meeder

Informationen zur
Gemeinde Meeder

Wappen Gemeinde Meeder

Gemeinde Meeder
Bahnhofstr. 1-3
96484 Meeder

Telefon09566 / 9223-0
Telefax09566 / 9223-33

info@gemeinde-meeder.de
www.gemeinde-meeder.de 

Bgm. Bernd Höfer, CSU/LV
Einwohner: 3.730

Fläche: 73,59 qkm

51 Einw./qkm

Gemeindeteile: Ahlstadt, Beuerfeld, Birkenmoor, Drossenhausen, Einzelberg, Großwalbur mit Fuchsmühle und Kirchbergsmühle, Herbartsdorf, Kleinwalbur, Kösfeld, Meeder, Mirsdorf, Moggenbrunn, Neida, Ottowind, Sulzdorf, Wiesenfeld

In früheren Zeiten galt die Gegend um Meeder entlang des Sulzbaches als Kornkammer der Coburger Herzöge. Und auch noch heute ist die Gemeinde überwiegend landwirtschaftlich geprägt.

Aber auch geschichtlich hat Meeder einiges zu bieten. Die St. Laurentius-Kirche ist eine der drei Urpfarreien, von denen einst die Christianisierung des Coburger Landes ausging. Und mit der jährlichen Feier des Friedensfestes ist Meeder neben Augsburg bundesweit der einzige Ort, der damit an das Ende des 30jährigen Krieges erinnert. Das Friedensmuseum in Meeder dokumentiert u. a. die Geschichte dieses Festes.

Wahrhaft herausragende Ziele für Besucher sind die Sennigshöhe (523m) und die Mirsdorfer Kuppe (525m) auf  den Langen Bergen, die höchsten Erhebungen des Gebietes. Es lohnt sich immer von dort die Schönheiten des Coburger Landes zu genießen. 

Wie komme ich hin? Die Lage im Landkreis